KINOTOUR & TICKETS

Mit RADIO HEIMAT versammelt der Dortmunder Regisseur, Drehbuchautor und Kabarettist Matthias Kutschmann ein einzigartiges Schauspieler-Ensemble vor der Kamera: Der Film begleitet die vier Freunde Frank (David Hugo Schmitz), Pommes (Jan Bülow),Spüli (Hauke Petersen) und Mücke (Maximilian Mundt) mitten im Pott, mitten in der Pubertät und mitten in den 80er Jahren auf ihrer Suche nach der ersten großen Liebe und dem ersten Sex. Und besonders Hauptfigur Frank hat einen schmerzlichen Wunsch, nämlich bei Carola Rösler (Milena Tscharntke) zu landen. Unerschrocken ziehen unsere vier Helden in den Kleinkrieg der Geschlechter und lecken ihre Wunden zwischen Freibad, Schrebergärten und Ommas (Anja Kruse) Frikadellen. Sie absolvieren die schier unüberwindbaren Initiationsriten, welche das Ruhrgebiet jeglicher Mannwerdung entgegenhält: Pilstrinken, Pöhlen und Pommes-rot-weiß. Da hatte es Franks Vatter (Stephan Kampwirth) mit seiner Kohlenstaub-Chuzpe in den ironischverklärenden 60er-Jahre-Rückblicken wohl etwas leichter: Außer einem Kanon gesellschaftlich auferlegter Pflichtübungen wie Tanzschule, keuschen Kaffeetrinkens und echten Errötens lief es in Sachen Liebe eigentlich wie von selbst – bzw. wie es die Herzensdame (Sandra Borgmann) wollte. Und so bleibt unseren Helden nur eins: Alles selber ausprobieren! Sie scheitern als Rockmusiker im Bergarbeiter-Chor, gehen in die Tanzschule, richten Partykeller ein und nutzen die Klassenfahrt als letzte Chance, endlich erwachsen zu werden. Erst nach einer Reihe von Niederlagen begreifen sie, was im Leben wirklich wichtig ist: keine Sprüche von Eltern, Großeltern und Lehrern, sondern Freundschaft, Humor und jemand, der ihnen gut tut.

   

 

Wo grüßt man noch gut gelaunt mit »Jupp, altes Arschloch?«

Nirgends, nur entlang der A 40.

 

Frank Goosens Roman „Radio Heimat“ ist eine „Liebeserklärung an das Ruhrgebiet und seine Menschen“ (Spiegel) und eine erfrischend ehrliche, wahrhaft komische und entwaffnend sentimentale Hommage an Bierchen an der Seltersbude und die Schönheit von Schrebergärten, Fußballstadien und Industriebrachen. Geschichten von Helden und Laberfürsten, von Pommesbuden und Kneipen. In Radio Heimat kehrt Frank Goosen wieder dort, wo es am meisten Spaß macht: vor der eigenen Haustür.

 

"Nur wer seine Heimat innig liebt, kann Menschen so ehrlich wie Goosen beschreiben..."

(dpa)

"...Frank Goosen, mittlerweile Kultautor, (erzählt) von seiner Heimat, dem Ruhrgebiet, mit jener Mischung aus Komik, Authentizität und Charme, wie sie beim Leser bestens ankommt."

(Frankfurter Rundschau)

"Eine glühende Liebeserklärung an den "Pott" und seine Originale - so witzig, dass man viele Tränen lacht."

(Für Sie)

 

Frank Goosen, geboren 1966 in Bochum, hat sich Ruhm und Ehre als eine Hälfte des Kabarett-Duos Tresenlesen erworben. Sein Durchbruch war der Roman Liegen lernen, der lange auf den Bestsellerlisten stand und auch erfolgreich verfilmt wurde. 2003 erhielt Frank Goosen den Literaturpreis Ruhrgebiet. Mit seinen Kabarettprogrammen tourt er regelmäßig durch Deutschland. Mit dem Ruhrpott-Geschichtenband Radio Heimat gelang Frank Goosen der Sprung in die Top-10 der Bestsellerlisten. Mit seiner Frau und zwei hoffnungsvollen Nachwuchskickern wohnt er in Bochum.

 

Pommes

Mehr erfahren

Spüli

Mehr erfahren

Frank

Mehr erfahren

Mücke

Mehr erfahren

Pommes

... gebürtig: Michael Jendritzki

... teilt sich seinen Rufnamen deshalb mit einem im Pott sehr beliebten Grundnahrungsmittel, weil er mit seinen fettigen Haaren genau danach aussah.

 

Zurück

Spüli

... genannt: Hans- Jürgen Spülberger

... kommt ganz gut bei Mädchen an, macht aber seltsamer Weise nichts daraus.

Zurück

Frank

... zukünftiger Kult-Autor: Frank Goosen

... geht als erster in seiner Familie aufs Gymnasium

... ihn hätte es beinahe nicht auf dieser Welt gegeben. Schuld daran: Der Currywurst-Vorfall!

Zurück

Mücke

... richtiger Name: Mircea Kuwelko

… ist wieselflink, klein und bissig, so dass für ihn nur der Name eines Insektes in Frage kam.

Zurück

RADIO HEIMAT versammelt ein einzigartiges Schauspieler-Ensemble vor der Kamera: Neben den Jungdarstellern David Hugo Schmitz, Jan Bülow, Hauke Petersen, Maximilian Mundt, Milena Tscharntke, Marie Bloching und Rouven Israel sind altbekannte Gesichter und Ruhrgebiets-Kult-Stars wie Stephan Kampwirth, Sandra Borgmann, Ingo Naujoks, Anja Kruse, Jochen Nickel, Uwe Lyko, Peter Lohmeyer, Ralf Richter, Elke Heidenreich, Petra Nadolny, Peter Nottmeier, Heinz Hoenig, Willi Thomczyk, Hans-Werner Olm und Martin Semmelrogge zu sehen.

RADIO HEIMAT ist eine Produktion der Westside Filmproduktion in Co-Produktion mit der Tele München Gruppe, Rat Pack Filmproduktion, ATrack Film, BerghausWöbke Filmproduktion, Donar Film und Winkelmann Filmproduktion. Als Produzenten fungieren Christian Becker und Martin Richter (Westside) sowie Markus Zimmer (Tele München). Der Film wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, der FFA Filmförderungsanstalt sowie des DFFF Deutscher Filmförderfonds.

Teile deine Meinung

view more